Herzlichst Willkommen > Das Schatzsucher Magazin > Inhalt und Esseys

Inhalt und Esseys

der Ausgabe Nr. 9

Unterirdische Gänge in Burg Hohenzollern                 

Unterwassersuche                                                             

Milliardenwerte an Schiffsladungen von Gold, Silber, Schmuck und Porzellan sind im Laufe der Jahrhunderte auf dem Meer verloren gegangen. Eine kleine Interessengemeinschaft von "Schatzsuchern" hat sich auf die Such nach Schiffswracks aus der Zeit des 16. bis 19.  Jahrhunderts spezialisiert und erforscht nach intensiven Archivauswertungen vor allem die Nord- und Ostsee. Interessierten wird die Möglichkeit geboten, auf den Suchtörns mitzufahren.

Bericht von Roger Bormann. Faszinierende Unterwasserfotos!

Frauenberge in Europa                                                     

Wurde der GRAL bereits entdeckt?                  

Ein Insider aus Südfrankreich hat uns einen geheimnisvollen Bericht übersandt in dem detailliert beschrieben wird, wie eine konspirativ arbeitende Gruppe in den Bergen von Rennes-le-Chateau eine Höhle erforschte. Über ein Jahr wühlten sich die Mitglieder der Gruppe durch den Berg, bis sie eines Nachts plötzlich verschwanden. Was war geschehen? Hinterlassen haben sie Werkzeuge, Unterlagen und Maschinen ....

Strandsuche lohnt sich!                                

Der Feuerstein in der Antike                                           

Der Hildesheimer Silberschatz                                                

Auch nach über 130 Jahren rankt sich das Geheimnis um den Römerschatz.  Er besteht genau aus einem Halben Tafelsilbergeschirrsatz. Wer ihn vergraben hat und warum ist noch immer ungewiss. Der Silberschatz steht aber in einer Verbindung zur Varusschlacht und zu einen 30­Jahre dauernden Aufstand der Germanen gegen die römischen Besatzer.

Zeugen der Vergangenheit im Wald                      

Im Wald liegen die Zeugen der Vergangenheit im Verborgenden. Nur der kündige Betrachter vermag die Zeichen aus der Vergangenheit zu erkennen. Jürgen Grossmann, Deutschlands erfolgreichster Schatzsucher, erklärt anhand eindrucksvoller Fotos, woran man Wüstungen, Hohlen oder Ackerterrassen erkennen kann. Ein Bericht der in die Geheimnisse der Kleintopografie einführt.

Funde und Kunstwerke                                  

Lassen Sie Kunstwerke von Ihren schönsten Funden erstellen.  Lui Welsch hat mit Abgüssen von Funden eindrucksvolle Kunstwerke geschaffen. Mehr auf einer Doppelseite im Magazin. 


Leser des Schatzsucher Magazins erhalten
einenRabatt von 5 % !

Sondengänger entdecken Gold- u. Silbermünzen   

EU richtet Burgdatenbank ein                                  

Entlang der Hohenzollernstraße                            

Varusschlacht, die Zweifel mehren sich                     

2. Weltkrieg D-Day - Normandie 1944

Neue exklusives Bildmaterial                        

Unser Leser Klaus Hauck hat einen faszinierenden Bericht über seine Reise zu den Landungszonen in der Normandie geschrieben. Auf über 10 Seiten erzählen die Bilder der stummen Zeugen der Invasion von den Ereignissen an jenen 5. und 6. Juni 1944. Abseits der Tourismusrouten durchstreifte Klaus die Küstenregion, den Fotoapparat stets griffbereit, um den Leser an seiner Entdeckungstour teilhaben zu lassen.

VDSH kippt bundesweites Schatzregal             

Münzreinigung. Tipps und Tricks von Experten.       

Münzen finden ist relativ einfach, aber oft sind sie in einem Zustand, dass man kaum erkennen kann, um weiche Münzen es sich handelt. Unser Leser Olaf Günther beschreibt Schritt für Schrift wie Münzen fachgerecht gereinigt und konserviert werden. Jeder kann anhand der detaillierten Beschreibung seine Münzen in Zukunft professionell selber reinigen und konservieren.

Mit umfangreicher Bezugsquellenliste für spezielle Reinigungschemikalien und Werkzeugen!

Sondengängerstammtisch Wiesbaden                  

Jakobswege in Europa                                         

Zukunft und Vergangenheit – die Zeit          

Silbermünzschatz aus dem 17.  Jahrhundert                  

Unser Leser Basti hatte den Tag seines Lebens - und das schon mit 19 Jahren - als er in Südniedersachsen über einen Acker lief. Münze um Münze förderte er mit seinem Garrett ACE 250 aus der feuchten Erde Niedersachsens. Alle Münzen sind in Großaufnahmen im Magazin zu sehen.

Der Ostwall                                                                  

Das Bernsteinzimmer – die Fakten                       

DIGS stellt sich vor                                          

Der Schatz im Süsselsee

.....und vieles mehr.....

 

Wetterspitze